Hauptmenü

Sie sind hier:  Werkstatt .

Werkstatt

Foto eines Japanischen Holzschnitts

Das DruckAtelier ist eine Werkstatt für künstlerische Druckgrafik, ausgerüstet für Holzschnitt und Siebdruck.

Im Zentrum stehen die Japanische Holzdrucktechnik, ein sensibles Handdruckverfahren, und die Gestaltung originalgrafischer Bilder- und Künstlerbücher.

Linol- und Holzschnitte können auch an der Kniehebelpresse gedruckt werden. Das DruckAtelier wurde im Sommer 2009 von Miriam Zegrer im Berliner Reuterkiez gegründet. 

Druckgrafisches Arbeiten

(Holzschnitt – Siebdruck – Faltgeschichten)

Wesentliche Merkmale der Arbeit im DruckAtelier sind der Gebrauch von Handwerkzeugen und der unmittelbare Umgang mit den Materialien Holz, Farbe und Papier: Das langsame, bildhauerische Erarbeiten eines Motivs im Holzschnitt und der Aufbau eines Bildes aus farbkräftigen, samtigen Farbschichten im Siebdruck. Das Falten und Entfalten von Motiven oder Geschichten und ihre Umsetzung in eine druckgrafische Sprache sind Thema der Buchwerkstatt.

Workshopprogramm

Für Interessierte gibt es ein Workshopprogramm zu den Drucktechniken. Die Kurse finden in kleinen Gruppen und ruhiger, intensiver Arbeits­atmo­sphäre statt. Außerdem besteht die Möglichkeit der individuellen Betreuung druckgrafischer Projekte.

Schülerwerkstatt

Im September 2011 nahm das DruckAtelier mit Unterstützung des Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung die Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen des Bezirkes auf. In der NEUKÖLLNER schulBUCHWERKSTATT werden unter der Leitung von Miriam Zegrer und der Autorin Henriette Dushe Schülerinnen und Schüler literarisch, illustratorisch und druckgrafisch tätig und unternehmen eine Reise zu den Wurzeln des Buchdrucks und des Multiples.

Eine ausführliche Dokumentation der Projekte und Publikationen der NEUKÖLLNER schulBUCHWERKSTATT ist unter Icon Externer Linkschulbuchwerkstatt.druckatelier.eu zu finden.

Reuterkiez

Der Stadtteil Neukölln verfügt über eine lebendige und stetig wachsende Kulturszene. Mehrere Male im Jahr öffnen Künstler und Kulturschaffende ihre Türen für das breite Publikum: Zum Frühlingserwachen im März, am „48-Stunden Neukölln“-Wochenende im Sommer und für eine besondere Nacht im November.

Sprache

  • deutsche Flagge
  • Drapeau français

Suchfunktion